CulturClubMalsch e.V. Kleinkunst, Musik und Literatur
  CulturClubMalsch e.V.                  Kleinkunst, Musik und Literatur 
Tomasz Pietrek und Marlena Promna aus Sycow in der Rathaus Galerie Malsch c Sabine Röwer

Harald Hurst ist tot. Er starb am 20.06.2024 mit 79 Jahren.

Harald Hurt am Narrenbrunnen in Ettlingen c Werner Bentz/Archiv
BNN Anzeige 25.06.2024

Bilder vom Malscher Mühlentag 2024

Vielen Herzlichen Dank an Alle Helfer und Beteiligte beim Malscher Mühlentag 2024. Das Wetter war grandios, die Kuchen überwältigend und der Eintopf einfach köstlich; auch wurde grosses Interesse an allen Führungen gezeigt. Ganz besonderen Dank an das Jugendorchester des MV-Waldprechtsweier !!!

riesige Kuchenauswahl
Donald Werthwein führte durch die Stadtmühle

 

Programm 2024

 

 

X.

Pfadwanderung

 

22. 09. 2024

 

Vortrag bei Malschauen

und Besuch beim Museumsfest des Heimatvereins Völkersbach

 

Treffpunkt Rathausparkplatz

10 Uhr

 

 

Wir laden ein:

Clown Calvero.

mit dem Programm:

 

"Morgen früh ist die Nacht um"

 

05.10.2024

Bürgerhaus Malsch

Kleiner Saal

 

 

Hendrik Pape

spielt

"Der Kontrabass "

von Patrick Süsskind

 

26.10. 2024

Bürgerhaus Malsch

Kleiner Saal

 

 

Völkersbach in schwieriger Zeit“ widmet sich den Geschehnissen in den Jahren 1930 -1950, deren konkrete Auswirkungen auf Völkersbach und dessen Bewohner, von denen einige ihre Erlebnisse im Buch schildern. Preis: 15€

Buchpräsentation am 08.11.2024

in der Stadtmühle

 

Mit der neuen Reihe Lesung-

in-der-Stadtmühle

wollen wir vor allem Jugendlichen und jungen Literaten Gelegenheit geben sich und ihre Werke zu präsentieren.

 

 

 

Änderungen und Ergänzungen

vorbehalten.

-

- genaue Details: siehe die  Programm -Seite

 

Öffentlicher Bücherschrank

in Malsch wird gut besucht - siehe auch die Bücherschrank - Seite .

 aktuelle Bücher-Preise

 

Der Friedenspreis des Deutschen Buchhandels geht 2024 an die polnisch-amerikanische Histo-rikerin und Publizistin Anne Applebaum. "In einer Zeit, in der die demokratischen Errungenschaften und Werte zunehmend karikiert und attackiert werden, wird ihr Werk zu einem eminent wichtigen Beitrag für die Bewahrung von Demokratie und Frieden", heißt es in der Begründung des Stiftungsrats. Die Ehrung wird traditionell zum Abschluss der Frankfurter Buchmesse überreicht, in diesem Jahr am 20. Oktober. Im vergangenen Jahr wurde der britisch-indische Schriftsteller Salman Rushdie ausgezeichnet.

 

 

In den USA und in Großbritannien gilt sie als wichtige literarische Stimme Deutschlands, nun hat Jenny Erpenbeck den International Booker Prize gewonnen. In Deutschland wurde ihr Werk lange Zeit vernachlässigt – was für ein Fehler.

 

 

Das Warten hat ein Ende: Soeben wurden die Preisträger:innen der Leipziger Buchmesse 2024 in der Glashalle vor dem mitfiebernden Publikum ausgezeichnet. In der Kategorie Belletristik hat sich die siebenköpfige Jury für Barbi Marković und ihren Roman „Minihorror“ entschieden. Mit dem Preis in der Kategorie Sachbuch/Essayistik wurde Tom Holert für sein Werk „ca. 1972“ Gewalt – Identität – Methode ausgezeichnet. Den Preis in der Kategorie Übersetzung verlieh die Jury an Ki-Hyang Lee für ihre Übersetzung des Erzählbandes „Der Fluch des Hasen“ aus dem Koreanischen von Bora Chung. Die heute Geehrten stehen auch für ein besonderes Jubiläum – denn der Preis der Leipziger Buchmesse wird dieses Jahr zum 20. Mal vergeben.

 

 

STOCKHOLM dpa/rtr/taz | Der Nobelpreis für Literatur geht in diesem Jahr an den Norweger Jon Fosse. Wie das Nobel-Komitee mitteilte, wird der 64-jährige Dramatiker „für seine innovativen Stücke und Prosa“ geehrt, die „dem Unsagbaren eine Stimme geben“.

„Ich bin überwältigt und etwas verängstigt. Ich sehe dies als eine Auszeichnung für die Literatur, die in erster Linie Literatur sein will, ohne andere Erwägungen“, sagte Fosse.

Auf Deutsch erschienen von ihm unter anderem „Melancholie“ und „Der andere Name“. Für sein Prosawerk „Trilogie“ bekam er 2015 den Literaturpreis des Nordischen Rates verliehen, den renommiertesten Literaturpreis Skandinaviens. Neben mehr als zwei Dutzend Theaterstücken hat der Schriftsteller im Laufe von vier Jahrzehnten auch Romane, Essays, Gedichtbände und eine Reihe von Kinder büchern veröffentlicht. Seine schmale Erzählung „Morgen und Abend“ von 2000 war von der Literaturkritik überwiegend hoch gelobt worden.

Fosse wurde 1959 in Norwegen geboren.

Dotiert ist die Auszeichnung in diesem Jahr mit elf Millionen schwedischen Kronen (rund 950.000 Euro).

 

aktueller Tipp

Konzert / Theater

 

Ausstellungen           

 

Der Verein

"Alte Schmiede Malsch" K15 lädt ein zur Ausstellung:

http://www.alte-schmiede-malsch.de

 

Das Begleitheft zur Ausstellung "Häuser mit Geschichte" ist erhältlich bei Balzers Genussecke, im Rat-haus, in der Geschäft-stelle oder während den geöffneten Aus-stellungsstunden .

.

Das Gezeichnete Gemälde

Marlena Promna und Tomasz Pietrek

Künstler aus Wroclaw / Polen
Vernissage Freitag

12.07.2024 19 Uhr

.

Rathaus-Galerie Malsch

Öffnungszeiten

Montag - Mittwoch:
8:00 - 12:00 Uhr
Donnerstag:
7:30 - 12:30 Uhr
15:00 - 18:00 Uhr
Freitag:
8:00 - 12:00 Uhr

.

.

Anlässlich seines 20-jährigen Jubiläums würdigt das Museum Frieder Burda mit der Ausstellung "I Feel the Earth Whisper" den visionären Geist und das bleibende Vermächtnis seines Gründers Frieder Burda. Das von Richard Meier entworfene und in den malerischen Park eingebettete Museum schafft mit seinen lichtdurchfluteten Räumen eine harmonische Symbiose zwischen Kunst und Architektur. ...

 

https://www.museum-frieder-burda.de/

 .

Literatur

 

Literatur-Stammtisch

 

aktuelle Empfehlungen

              -

 

Edwin Klausmann

schreibt die Geschichte des 600 Jahre alten Josenhof im Schwarzwald,

erschienen im Malscher Verlag

Siegfried Klausmann

Albert-Schweitzer-Str. 5  Tel. 07246-449570
 

 

Bestellungen an den Verlag

Siegfried Klausmann

info@klausmann-verlag.de

 

Mistral

Maria Borrely

 

Ein Buch wie ein Gesang auf die Natur. Der Mistral ist ein un-berechenbarer Fallwind, der auch das Leben in einem malerischen Dorf der Haute-Provence bestimmt. Als die junge Marie auf Olivier trifft, gerät ihr wohl-behütetes Leben aus den Fugen.

Die junge und strahlend schöne Marie lebt in ihrem malerischen Heimatdorf in der Haute-Provence wohlbehütet mit ihrer Familie zusammen. Als sie jedoch den attraktiven Olivier küsst, wird sie aus der Bahn geworfen. Nie gekannte Gefühle erfüllen die junge Frau. Aber Olivier zieht weiter, und Maries heile Welt stürzt ein. Sie kann den junge Mann nicht mehr vergessen und zerbricht an ihrer Sehnsucht.

 

Poetry Slam

 

.

Stefan Unser

 

Herzlich willkommen beim CulturClubMalsch!

Wir freuen uns, Sie auf unserer Homepage begrüßen zu können.

Gerne sehen und hören wir uns auf einer der nächsten Veranstaltungen.

Unterstützen Sie die Kleinkunst in Malsch - werden auch Sie Mitglied im CulturClubMalsch und senden Sie uns das Aufnahmeformular zu.

Aufnahmeformular CCM
Aufnahmeformular CCM schmal 160118.pdf
PDF-Dokument [569.8 KB]
Einweihung des Öffentlichen Bücherschranks
170802 MAZ S5 Bücherschrank Einweihung 2[...]
JPG-Datei [1.1 MB]

______________________________________________________________

Zum 10-jährigen Programm-Jubiläum schreibt Bea Ottmüller im Februar 2018 im MAZ zur Geschichte des CulturClubMalsch.

MAZ vom 07-02-2018 Seite 4
180207_MAZ S4 150dpi.jpg
JPG-Datei [524.3 KB]
MAZ vom 07-02-2018 Seite 5
180207_MAZ S5 150dpi.jpg
JPG-Datei [522.7 KB]

______________________________________________________________

"Kunst bewahrt den Menschen nicht vor dem Chaos, sondern vor der Ordnung. Kunst bewahrt das Individuum vor dem eindimensionalen Blick. Einzigartig ist der Mensch nicht auf einfache, sondern auf komplizierte Art." Arno Geiger (Buchpreisträger 2005)

Willkommen beim CulturClubMalsch

               -   -

Der CCM stellt in 2024 wieder sein Programm auf die Beine.

Unterstützen auch Sie die Kleinkunst in Malsch und werden Sie Mitglied im CulturClub.

siehe die Vereins-Seite ->

Vorverkauf in der Schönberger Apotheke
Hauptstrasse 43
76316 Malsch

 

 

Online-Buchung über Karin_Geckle(at)web.de

_______________________

 

Kontakt

Dennis Kleinbub 07246-7060954

oder nutzen Sie unser Kontaktformular auf der Vereinsseite.

Gutscheine

 

Möchten Sie einen Gutschein verschenken -
melden Sie sich einfach telefonisch 07246-91 31 190 
oder per E-Mail: 
Karin_Geckle(at)web.de

 

* Sie wollen eine ganz spezielle Veranstaltung verschenken:
Dieser Gutschein berechtigt zum freien Eintritt einer Veranstaltung Ihrer Wahl.

* Sie wollen einen Geldbetrag verschenken:
Der geldwerte Gutschein kann bei jeder Veranstaltung des CulturClubMalsch eingelöst werden.

* Sie wollen ein Jahresabo verschenken:
Der Jahresabo-Gutschein berechtigt zum freien Eintritt aller Veranstaltungen des CulturClubMalsch im Jahr der Ausstellung. Der Jahresabo-Gutschein ist übertragbar.
Bei Verlust wird kein Ersatz geleistet. Preis 50 €uro

 

Links nach Malsch ...

Druckversion | Sitemap
© CulturClubMalsch Dennis Kleinbub