CulturClubMalsch e.V. Kleinkunst, Musik und Literatur
  CulturClubMalsch e.V.                  Kleinkunst, Musik und Literatur 

Programm 2018

17.03.2018  St. Patrick's Day - 20 Uhr

Saal des Kleintierzuchtvereins  Dieter - Süss  - Strasse

Enbarr's Flight

traditional Irish Folk

mit Irish Stew und Guiness feiern wir den Irischen Feitertag - Abendkasse 9€

 

Enbarr's Flight. Eine neue Band mit bekannten Gesichtern. Ihr Repertoire ist eine Mixtur aus alter und neuer traditioneller Musik der verschiedenen keltischen Regionen der Welt, das durch filigrane Eigenkompositionen bereichert wird. Danny Kelly kommt gebürtig aus dem County Donegal in Irland, singt, spielt Gitarre und Irish Bouzuki, komponiert Tunes und war Mitglied der Band Celtic Chakra. Ekhart Topp ist ein Tausendsassa der Frankfurter Musikzene und ein Wanderer zwischen den Musikwelten. Als Gitarrist, Banjospieler und Sänger hat er viele Projekte und Bands bereichert, z. B. Whisht! und Tunefish. Unvergessen sind natürlich Trio Topp und Doubletop. Manfred Noll ist ein Urgestein der Irish Music Scene in Deutschland, spielt Irish Bouzuki und Banjo und auch als Komponist und Sänger hat er seine Spuren hinterlassen. Als Mitglied in vielen Bands ist sein Engegement bei Celtic Chakra vielen Fans in Erinnerung. Ab und zu wird das Trio von der englischen Geigerin Bernadette Mullane unterstützt.. (Vielen Dank an Paddy Schmidt für die nette Beschreibung)

14.04.2018  Bürgerhaus Malsch (Am Hanfig 9) - Restaurant - 20 Uhr

Dieter Huthmacher

Vorverkauf 12€  Abendkasse 14€

 

Ausbildung als Graphiker und Bildender Künstler. Er wurde 1977 mit dem Stipendium Villa Massimo, Rom, ausgezeichnet und präsentiert seit 1969 seine Kunst auf zahlreichen Ausstellungen im In- und Ausland. Seit 1970 tritt Dieter Huthmacher als Liedermacher und Kabarettist auf und war Schüler von Gisela May, der berühmten Schauspielerin, Diseuse und Interpretin.


Er war über 20 Jahre erfolgreich als

„Die Huthmachers“ zusammen mit der Sängerin Karin Oehler und spielt seit 2000 mit großem Erfolg seine Soloprogramme u.a. über „Hermann Hesse“ oder „Till Eulenspiegel“.

Dieter Huthmacher ist Mitglied der Europ. Autorenvereinigung „Die Kogge“, war Gastdozent an der IB-Hochschule Stuttgart und unterrichtet seit 2013 Zeichnen beim Kunstkreis in Malsch.


2004 Preisträger beim Sebastian-Blau-Preis für Liedermacher, gewann er jeweils 2005 und 2007 den Mundart-Liedermacher-Wettbewerb des Arbeitskreis Heimatpflege beim Regierungspräsidium Karlsruhe und wurde ab 2017 als Jury-Mitglied in den Arbeitskreis berufen. Daneben ist er seit 2007 regelmäßig  als Mundart-Autor beim SWR4 Badenradio zu hören.

 

19.04.2018  Literatur - Stammtisch - 19 Uhr

Evangelischer Gemeindesaal Melanchthonstrasse 14

- Bei unseren Literaturstammtischen treffen sich Bücherwürmer und Leseratten, um sich auszutauschen und Anregungen zu interessanten Büchern weiterzugeben.

28.04.2018  Bürgerhaus Malsch - Grosser Saal - 20 Uhr

CulturClub - Poetry Slam mit Stefan Unser

Abendkasse 9€

 

 

Am 28.04.2018 lädt Stefan Unser wieder junge PoetInnen ein zum Malscher Poetry Slam! Das Publikum wird von Stefan Unser virtuos zur Jury getrimmt; und das Publikum entscheidet über den Wettkampf um den Malscher Frosch.

Der 'Malscher Frosch' ist der Siegpreis, beim CulturClub - Poetry Slam. Der Frosch wird jedes Jahr aufs neue gefertigt von der zertifizierten Filzerin Marianne Heinzler.

Zum 6. Mal treffen sich Poetinnen und Poeten zum Dichter - Wettstreit in Malsch. Wer gewinnt entscheidet allein das Publikum.
Poetry Slam, das ist das erfolgreichste Literaturformat der Gegenwart. Eine poetische Kissenschlacht, bei der aber nicht einfach nur Gedichte vorgetragen werden. Es wird gerappt, geflüstert und geschrien. Slam-Poesie ist modernes Geschichtenerzählen - eine textbunte Mischung aus Comedy, Lyrik, Prosa und Klamauk. Die Teilnehmer kämpfen mit Sprache, Stimme und zuweilen mit vollem Körpereinsatz um die Gunst des Publikums, das über Applauslautstärke den Sieger bestimmt.
Dabei gibt es 3 Regeln: Die Texte müssen selbst geschrieben sein. Das Zeitlimit je Vortrag liegt bei maximal 6 Minuten. Es dürfen keine Requisiten verwendet werden. Die Beiträge beim Poetry Slam sind so vielfältig, bunt und abwechslungreich wie die Teilnehmer selbst. Da gibt es keinerlei Vorgaben. Lachanfälle des Publikums sind ebenso garantiert wie magische Augenblicke, sagt der Malscher Poetry Slammer Stefan Unser, der schon seit Jahren auf den deutschsprachigen Slam-Bühnen unterwegs ist und viele Slam-Veranstaltungen in Karlsruhe und Umgebung organisiert.
Inzwischen ist der Poetry Slam fester Bestandteil im Jahresprogramm des CulturClubMalsch.

Hier die aktuelle Teilnehmerliste für das CulturClub - Poetry Slam 2018:

 

Nik Salsflausen - Poetry Slam Landesmeister BW 2014 (Esslingen)
Lenny Felling (Mainz)
Wolfgang Wetter (Mühlacker)
Chris Hoffmann (Karlsruhe)
Julie Kerdellant (Landau)
Luca Swieter (Aachen)
Moritz Konrad (Karlsruhe)
Sybille Gogeißl (Kuppenheim)
Artem Zolotarov - Poetry Slam Landesmeister RLP 2015 (Mainz)

 

160210_MAZ seite 03 StefanUnser
160210_MAZ s03 StefanUnser 150dpi.jpg
JPG-Datei [884.5 KB]
160210_MAZ seite 04 StefanUnser
160210_MAZ s04 StefanUnser 150dpi.jpg
JPG-Datei [684.9 KB]

12.05.2018 Bürgerhaus Malsch  -  Restaurant - 20 Uhr

Chupchik

Vorverkauf 10€  Abendkasse 12€

Chupchik spielt ...

... einen wilden Mix aus Balkan, Klezmer, Gipsy und Swing. Die fünf Musiker kombinieren virtuos ihre ganz unterschiedlichen musikalischen Ideen zu einem neuen, unverwechselbaren Ganzen. Ihre besondere Liebe gilt der Musik der Roma und Klezmorim, die sie mit Sinti-Jazz verbinden – gerne auch in ein- und demselben Lied. Das Ergebnis sind wunderbar energiegeladene Tanzstücke, die sich mit melancholischen Balkan-Balladen und Musette-Walzern abwechseln.

Der Name der Band unternimmt - wie schon die Musik - eine Reise durch viele Kulturen: Das ursprünglich russische Wort für „Stirnlocke“ wanderte über das Jiddische ins Hebräische, wo es mittlerweile alles bezeichnen kann, für das einem gerade der Name entfallen ist – oder für das es überhaupt noch keinen Namen gibt.

09.06.2018  Evangelische Kirche - Melanchthonstrasse  - 20 Uhr

Rudi Korbel und Volker Luft mit "Francois Villon"

um Spende wird gebeten

"François Villon"

Musikalisch Literarische Zeitreise in die Renaissance

 

Klangvolle Renaissancemusik und das Leben und Werk François Villons, des bedeutendsten französischen Lyriker des ausgehenden Mittelalters und der beginnenden Renaissance, stehen im Mittelpunkt der musikalisch-literarischen Zeitreise von Rudi Korbel (Rezitation) und Volker Luft (Gitarre). Villons Gedichte, die volkstümlich, satirisch frech und nicht selten melancholisch sind und die wunderbare Renaissancemusik begeistern das Publikum entführen sie in die Zeit der Renaissance.
Kompositionspreisträger Volker Luft, der sich intensiv mit der Lautenmusik der Renaissance auseinandergesetzt hat und dessen Bearbeitungen für Gitarre solo  beim renommierten Verlag Acoustic Music Books als „The Golden Age“ veröffentlicht wurden und Rudi Korbel, dem Schauspieler und Intendanten der Rabenbühne, gelingt eine sehr lebendige, kurzweilige und äußerst interessante Auseinandersetzung mit der Biografie und dem Werk Villons und seiner Zeit.

  

14.07.2018  Bürgerhaus Malsch Terrasse  - 20 Uhr - Einlass 18 Uhr

Marco Augusto - Italienischer Abend

mit Gerd Pfeuffer (Sax) und Ralf Maurer (ehemals Sänger der Dorfcombo)

Eintritt frei - speziell für diesen Abend: Italienische Gerichte - Buon appetito !

Der als Sohn einer deutsch-italienischen Liebe in Mailand geborene Marco Augusto fühlt sich in Malsch pudelwohl. „Wunderschöne Natur, superliebe Menschen und seit meinem Umzug von Ettlingen hierher schon wieder ein paar Kilometer näher dran an Italien“, freut er sich, hier leben und singen zu dürfen. Von der Ballade bis hin zu erfrischend flotten Popsongs gelingen ihm hinreißende Lieder, die den Hörer überraschend berühren. Diese bringt der sympathische Musiker zusammen mit seiner Band nun mit auf die herrliche Sonnenterrasse des Restaurants „Am Bühnsee“ – am Abend des 14. Juli ´18 heißt es dort also „Buonasera Malsch!“ Alle sind von Herzen willkommen, der Eintritt ist frei.

 Malscher Ferienprogramm 14 -16 Uhr

Märchentruhe mit Susanne Beckert

...

 

23.09.2018  Treffpunkt Rathausparkplatz  - Sonntag 10 Uhr

Pfad - Wanderung

in Kooperation mit den Heimatfreunden Malsch, dem Umweltverein Malsch und dem Heimatverein Völkersbach

Möglichkeit zum Vesper oder Café & Kuchen beim Heimatmuseum in Völkersbach ab ca. 12:30 Uhr

 

Am Zwischenstopp "Malschauen" gibt Eckhard Kunz einen Überblick über die Vogelwelt um Malsch
 

Der "Pfad", die Diretissima von Malsch nach Völkersbach, ist eine sportliche Leistung. Die Steigung nach dem Saumweg ist beachtlich und eine Herausforderung auch für geübte Wanderer mit "Kondition" und geeignetem Schuhwerk. Ein Abstecher zum "Malschauen" - Aussichtspunkt zeigt ein wunder - bares Panorama ins Rheintal über die Pfalz bis hin zum Elsass und lädt ein zum kurz verweilen.

Aber der "Pfad" hat für Malsch auch eine historische Bedeutung: Hier haben die Vorfahren der jüdischen Familie Maier die Stoffreste transportiert, die sie von den Schneidern in den Höhendörfern eingesammelt haben. Viele Familien der Höhendörfer haben in den vergangenen Jahrhunderten Uniformen für Post, Bahn und Polizei genäht.

Bei einem zünftigen Vesper oder Café & Kuchen beim Heimatmuseum gibt es ein kleines Rahmenprogramm der befreundeten Vereine.

CulturClubMalsch Pfad Wanderung 2015 bei Malschschauen 2015 Pfad Wanderung - K-H Bechler beim Vortrag über den Rheingraben Copyr MGM
CulturClubMalsch Pfad Wanderung 2014 Donald Werthwein in Völkersbach  Copyr DK 2014 Pfad Wanderung - Donald Werthwein beim Vortrag über die 1848 Revolutionäre in VöBa

29.09.2018  Bürgerhaus Malsch - Kleiner Saal - 20 Uhr

Holger Mantey piano

Vorverkauf 10€  Abendkasse 12€

HOLGER MANTEY

​Absolvierte von 1980 bis 1985 ein klassisches Klavier-Studium an der Musikhoch - schule "Hanns Eisler" Berlin in der Klasse von Professor Heinz Zimbehl und Sonja Großmann.

1987 ist das Jahr seiner abenteuerlichen Flucht von Ost nach West. Mantey ging nach Köln und beginnt, sich als Solist einen Namen zu machen. Zahlreiche Konzertauftritte führten ihn auf viele internationale Bühnen und Festivals im In- und Ausland u.a. nach New Dehli, Bangalore, Bombay, Poggibonce, Valladolid, Perugia, Lissabon, St. Petersburg, Vilnius, Ankara, Izmir. Er spielte auf den meisten großen deutschen Festivals. (Deutsches Jazzfestival Frankfurt, Leverkusener Jazztage, Kölner Jazzhausfestival, Jazzfestival Ost-West Nürnberg, Kempener Jazzfrühling um nur einige zu nennen)

 

1993: ARD-Beitrag zum EBU Jazzfestival in Perugia. 1995: Gründung des “Duo Total” mit dem Kölner Saxophonisten Matthias Schubert. Mit ihm zusammen gewinnt Mantey 1996 den Preis beim internationalen Wettbewerb für junge Kunst in Düsseldorf.

 

Es sind von ihm bisher 13 CDs unter eigenem Namen erschienen und einige andere, bei denen Holger Mantey als Gast-Musiker mitwirkte. Mantey gibt Workshops, ist Autor verschiedener Notenausgaben, gibt zusammen mit dem Hamburger Musiker und Verleger Felix Schell das EDM (Elemente der Musik) Fernstudium heraus und gibt jährlich weltweit viele Konzerte als Solist und in anderen Projekten.

 

 

11.10.2018  Literatur - Stammtisch - 19 Uhr

Evangelischer Gemeindesaal Melanchthonstrasse 14

- Bei unseren Literaturstammtischen treffen sich Bücherwürmer und Leseratten, um sich auszutauschen und Anregungen zu interessanten Büchern weiterzugeben.

14.10.2018  Jugendzentrum Villa Federbach  -  14 bis 18 Uhr

Kids in der Villa

"Entecke den Clown in Dir" ein workshop mit der Clownin Jessica Scherer

Wer kann teilnehmen? 

Junge Menschen, die einfach Lust haben sich am Clownsspiel auszuprobieren.

 

Was wird gemacht?

Bei gemeinsamen Spielen, Übungen, sowie Bühnensituationen geben wir uns 

gegenseitiges Feedback zu unserem Clownspiel. Wie wirke ich als Clown? Wie bin ich als Clown? Welche Stärken besitze ich als Clown? Habe ich Stereotypen, die ich immer wieder benutze? Welches Potential steckt in mir? Durch aufmerksames Beobachten kann Bewusstheit ins Clownspiel gebracht werden – was Sicherheit gibt, Energien freisetzt, und neue Handlungsfreiheit entstehen lässt. Die Gruppe ermöglicht es ebenso sich selbst bewusst beim Spielen zu erleben und ohne Druck sich ausprobieren zu können und die Fragen zu beantworten: Wie fühle ich mich als Clown? Woran habe ich Spaß beim Clown sein? Wie ist es alleine oder zu zweit zu spielen? Wie möchte ich als Clown wirken?

20.10.2018  Bürgerhaus Malsch - Grosser Saal - 20 Uhr

Heimatabend 2.0  -  heimatliche Klänge ohne Schrullen

Jubiläumsveranstaltung "10 Jahre CulturClubMalsch"

Vorverkauf 10 €uro Abendkasse 12 €uro

Programm mit Malscher Künstlerninnen und Künstlern:

 

Stefan Unser - (Poetry Slam und Moderation)

Kammerorchester Malsch

Duo Atembogen -

Dorothea Lehle / Helga Betsarkis

Brigitte Krebs - (Ausdruckstanz)

Natalie Friedrich - (Poetry Slam)

.

Marco Augusto

LENKE mit Notker Dreher

als Ehrengast ist eingeladen Harald Hurst

Kammerorchester Malsch

 

Das ursprünglich aus dem Mandolinenverein hervorgegangene Kammerorchester Malsch wurde 1924 gegründet. Das erste Konzert 1925 im Mahlbergsaal fand sehr gute Resonanz. Regelmäßig wurden nun Konzerte gegeben und auch Unterhaltungs- und Tanzmusik gespielt. Besonders beliebt war es bei der Bevölkerung, wenn das Orchester zum Maskenball aufspielte. 1928 zählte das Orchester schon 19 aktive Musiker und 15 Anfänger waren in Ausbildung.

Auch Bläser, Schlagzeug und Klavier waren nun vertreten. Neben volkstümlicher Musik wie Walzer, Märsche und Potpourries wurden auch Ouvertüren und Stücke von Beethoven, Mozart und Schubert einstudiert. In der heutigen Besetzung spielt das Orchester nun seit 1988, und widmet sich der Musik von Barock bis Spätromantik, macht aber auch Ausflüge in die Welt der Salonmusik und Moderne. Auch hat sich das Orchester zur Aufgabe gemacht, junge Solisten zu fördern.

Stefan Unser und Natalie Friedrich

 

Durch das Programm führt der routinierte Stefan Unser, unterstützt wird er von Natalie Friedrich mit ihren eigenen Poetry Slams.

Duo Atembogen

Klezmer ist abgeleitet vom hebräischen „kli zemer“ und bedeutet „Gefäß des Liedes“. Klezmer bezeichnet heutzutage die Stilrichtung, ursprünglich waren damit jedoch die Interpreten gemeint. Im Ostjudentum entstanden, ist Klezmermusik überwiegend von osteuropäischen und orientalischen Harmonien und Rhythmen beeinflusst. Das DUO ATEMBOGEN gibt dieser Musik eine ganz eigene Gestalt, deren besonderer Reiz auch in der ungewöhnlichen Kombination von Violoncello (Dorothea Lehle) und Akkordeon (Helga Betsarkis) zum Ausdruck kommt. ATEM und BOGEN zaubern einen gemeinsamen Klangkörper, der die Zuhörer in eine andere Welt entführt. Die Melodien sind freudig und tänzerisch, melancholisch-versonnen oder tragisch-expressiv, manchmal feierlich, manchmal wüsten-wild, aber immer von einer eigentümlichen Intensität.

Brigitte Krebs

Der Serpentinentanz entstand beim Eintauchen in die Ursprünge des Modern Dance. Pionierinnen des Modern Dance wie z.B. Isadora Duncan, Mary Wigman oder Loui Fuller rebellierten um die Jahrhundertwende gegen die gesellschaftlichen Zwänge. Sie tanzten barfuß, sprengten das Korsett und gestalteten neue Tanzräume. Mit verschieden langen Stöcken und weißer Seide werden im „Dance Serpentine“ ganz spielerisch anmutige, ständig wechselnde Formen und Bilder geformt. Er zeigt uns, dass das Leben ein permanenter Prozess der Veränderung bedeutet.

Marco Augusto

Der als Sohn einer deutsch-italienischen Liebe in Mailand geborene Marco Augusto fühlt sich in Malsch pudelwohl. Von der Ballade bis hin zu erfrischend flotten Popsongs gelingen ihm hinreißende Lieder, die den Hörer überraschend berühren. Einige davon gibt der sympathische Musiker nun beim „Heimatabend 2.0“ zum Besten. „Heimat? Welche denn? Da hab ich mehrere von, aber Malsch trage ich inzwischen fest in meinem Herzen!“, so Marco, der fast auf den Tag genau seit drei Jahren hier im Ort wohnt.

LENKE spielt westafrikanische Rhythmen, wie sie in Guinea, Mali und der Elfenbeinküste gespielt werden. Die 6 Musiker gestalten ein dynamisches Spiel zwischen treibendem Groove der Basstrommeln, kraftvollen Solo- Parts der Djembe und Melodien ursprünglicher Lieder, eng an traditionelle Formen angelehnt und mit eigenen Arrangements ergänzt. Die Musiker:

Notker Dreher, Bernd Fietz, Jens König, Oliver Seidel, Josef Reiß und Eike Falk.

02.11.2018  Melanchthonkirche Malsch - 20 Uhr

Accoustic Eidolon mit Thomas Loefke / Harfe

um Spende wird gebeten

 

 

 

 

 

 

World Music for the Soul – Klanglandschaften aus Colorado
Hannah Alkire Violoncello, Gesang
Joe Scott Double - neck Guitjo, Gitarre, Gesang
Thomas Loefke Keltische Harfe

Hannah Alkire und Joe Scott haben für Acoustic Eidolon einen unverwechselbar eigenen Sound im Bereich "New Acoustic Music" geschaffen: Joe spielt das “double-neck guitjo“, eine von ihm entworfene Gitarre mit zwei Hälsen und 14 Saiten. Der glockenhafte Klang des Guitjo liefert einen liebenswerten Kontrapunkt zu Hannahs elegantem und inspiriertem Cellospiel.
Thomas Loefkes Harfe malt dazu verträumte Melodiebögen, webt zarte Klangteppiche, setzt rhythmische Akzente und hält mit den atemberaubend emotionalen Höhenflügen von Cello und Guitjo mühelos mit.

Die so entstehenden zauberhaften Klanglandschaften, nehmen das Publikum mit auf eine musikalische Weltreise.


Mit im Tourgepäck: die brandneue CD “Lucky Man“ und die Trio - CD "Friends Across the Ocean", das Resultat einer musikalischer Zusammenarbeit und Freundschaft, die vor 12 Jahren auf einem Festival in Vancouver begann. Das Duo Acoustic Eidolon von Hannah Alkire und Joe Scott und Thomas Loefke haben seitdem viele gemeinsame Touren auf beiden Seiten des Atlantik erlebt.

 

"Mit spielender Leichtigkeit versetzt diese Musik den Hörenden an die Küsten Irlands, auf eine der Färöer Inseln in mittsommernächtlicher Farbenpracht, unter verschneite Birken in Norwegen, an einen regenbogenüberspannten Strand oder auf einen einsamen Vogelfelsen mitten in gischtiger See. Da entstanden Klanglandschaften mit verzauberndem Charakter und beeindruckender emotionaler Tiefe. Und das verbunden mit einem unglaublichen Gefühl von Unbeschwertheit, so als ob man auf der nächsten Wolke dorthin gelangen könnte."
Dagmar Voss im Weserkurier

 

08.12.2018  Katholische Kirche St. Cyriak - 20 Uhr

Weihnachtssingen mit Ines Behiri u.a.

Abendkasse 10€

 

Weihnachtssingen mit Ines Behiri u.a.

- Klassische und moderne Weihnachtslieder

 - Änderungen und Ergänzungen vorbehalten - 

Willkommen beim CulturClubMalsch

2018 feiert der CCM sein

10. Programm-Jubiläum -

die Vorbereitungen laufen

Vorverkauf in der Schönberger Apotheke
Hauptstrasse 43
76316 Malsch

Kontakt

Dennis Kleinbub

07246-7060954

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Gutscheine

 

Möchten Sie einen Gutschein verschenken -
melden Sie sich einfach telefonisch 07246-91 31 190 
oder per E-Mail: 
Karin_Geckle(at)web.de

 

* Sie wollen eine ganz spezielle Veranstaltung verschenken:
Dieser Gutschein berechtigt zum freien Eintritt einer Veranstaltung Ihrer Wahl.

* Sie wollen einen Geldbetrag verschenken:
Der geldwerte Gutschein kann bei jeder Veranstaltung des CulturClubMalsch eingelöst werden.

* Sie wollen ein Jahresabo verschenken:
Der Jahresabo-Gutschein berechtigt zum freien Eintritt aller Veranstaltungen des CulturClubMalsch im Jahr der Ausstellung. Der Jahresabo-Gutschein ist übertragbar.
Bei Verlust wird kein Ersatz geleistet. Preis 50 €uro

 

Links nach Malsch ...

Druckversion Druckversion | Sitemap
© CulturClubMalsch Dennis Kleinbub